Seiteninhalt

Regionales Monitoring


Für viele Aufgaben des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain – und dies gilt insbesondere für die Aufstellung des Flächennutzungsplanes – sind belastbare Daten zu Themen wie Bevölkerung, Beschäftigung, Wohnen oder Verkehr eine notwendige Voraussetzung. Die Fachstelle Daten und Analysen im Fachbereich Regionalentwicklung stellt diese Informationen zum Beispiel in ihren Monitoring-Broschüren, auf den Internetseiten des Verbandes oder auf Anfrage hin zur Verfügung. Grundlage sind zwei Datenbanken, zum einen zu den 75 Mitgliedskommunen des Regionalverbandes (Verbandsstatistik) und zum anderen zu den 25 Kreisen und kreisfreien Städten der Metropolregion FrankfurtRheinMain (Regionsstatistik). Beide Statistiken decken knapp 20 Themenfelder – von A wie Arbeitslosigkeit bis W wie Wohnen – mit über 100 Einzelindikatoren ab. Der größte Teil dieser Zahlen ist direkt im Internet abrufbar:
Verbandsstatistik
Regionsstatistik

Seit vielen Jahren veröffentlicht die Fachstelle Daten und Analysen regelmäßig Datenmaterial zur Entwicklung des Verbandsgebietes beziehungsweise der Metropolregion FrankfurtRheinMain in ihren Monitoring-Broschüren. Diese Broschüren enthalten in Karten, Tabellen, Grafiken und erläuternden Texten nicht nur aktuelle Bestandsdaten zwecks Situationsanalyse, sondern auch Datenreihen, die Zeitvergleiche ermöglichen. Dabei stehen immer wiederkehrende Informationen etwa zur Bevölkerungs- und Beschäftigungsentwicklung neben anderen Themen wie Energiegewinnung, Kinderbetreuung, Pendlerverhalten oder Ähnlichem, die in einzelnen Jahren als Schwerpunkte ausführlicher behandelt werden.

Regionales Monitoring: Daten und Fakten zum Verbandsgebiet und zur Metropolregion

Regionales Monitoring: Daten und Fakten zum Verbandsgebiet und zur Metropolregion

Auf kommunaler Ebene ist das Regionale Monitoring mit wichtigen Daten und Fakten zum Verbandsgebiet unverzichtbares Handwerkszeug bei den verschiedenen Planungsaufgaben des Verbandes; es dient als Überprüfungsmechanismus von sich ständig verändernden Planungsprozessen und kann in diesem Sinne auch von den 75 Mitgliedskommunen des Verbandes eingesetzt werden. Beim Regionalen Monitoring zur Metropolregion FrankfurtRheinMain werden auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte wichtige Erkenntnisse über sozioökonomische Indikatoren, die die Entwicklung der Region als Ganzes beeinflussen, vermittelt. Die Broschüren zum Regionalen Monitoring können Sie hier unter den Reitern "Zahlen und Karten zum Regionalverband" und "... zur Region" herunterladen bzw. bestellen.